Keynote

ÖFFENTLICHER ABENDVORTRAG

Im Rahmen des Symposiums

Interdisciplinary Matters: Doing Space while Doing Gender.

Neue Perspektiven auf Materialität, Medialität und Temporalität

 

28.Juli 2016

18.00-20.00 Uhr

Alfred-Hessel-Saal, Paulinerkirche

Papendiek 14

37073 Göttingen

 

Prof. Dr. Gesa Lindemann (Oldenburg)

Die Verkörperung der modernen Geschlechter

 

Prof. Dr. Gesa Lindemann ist seit 2007 Professorin für Soziologie am Institut für Soziologie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen die Sozial- und Gesellschaftstheorie, Soziologie der Menschenrechte, Medizinsoziologie, sowie Wissenschafts- und Technikforschung. Konkret untersucht Gesa Lindemann im Feld der Medizin die Frage nach den Grenzen des Personseins am Lebensanfang und am Lebensende. Bei der Analyse neuer Technologien geht es ihr um die Entwicklung autonomer Roboter und darum, wie digitale Technik die Interaktionen leiblicher Akteur*innen vermittelt und formt.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.