Michaela Hartl

Michaela Hartl, M.A. Michaela Hartl
E-Mail: michaela.hartl@fu-berlin.de

Schwerpunkte
Klassische Moderne
Narratologie
Literatur und Film

Dissertationsprojekt

Eine reizende kugelrunde Null werden – Robert Walser und der Roman
Becoming a Reizende kugelrunde Null – Robert Walser and the Novel

Kurzbiografie

seit 2015 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche und
Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin

10/2013 – 03/2015 Doktorandin am DFG-Graduiertenkolleg 1599 „Dynamiken von Raum und Geschlecht: entdecken – erobern – erfinden – erzählen“

10/2012 – 04/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Anne Fleig am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin

05/2011 – 04/2012 Studentische Hilfskraft für die Betreuung ausländischer DoktorandInnen bei Dr. phil. habil. Hans Feger im Rahmen des STIBET-Programms des DAAD an der Freien Universität Berlin

10/2010 – 03/2011 Leitung des Tutoriums zum Aufbauseminar Gattungstheorie: Drama und Lyrik bei Prof. Dr. Ulrich Profitlich am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin

04/2010 – 09/2010 Leitung des Tutoriums zum Aufbauseminar Erzähltheorie bei Dr. Johanna Bohley am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin

04/2009 – 09/2009 Leitung des Tutoriums zum Vertiefungsseminar Alfred Döblin – Drama, Hörspiel, Film bei Prof. Dr. Stefan Keppler-Tasaki am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin

10/2009 – 07/2012 Studium der Deutschsprachigen Literatur mit Schwerpunkt Neuere Deutsche Literatur im Masterprogramm

10/2005 – 09/2009 Studium der Deutschen Philologie, Philosophie und Geschichte an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Freien Universität Berlin im Bachelorprogramm

10/1999 – 04/2005 Studium der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Würzburg

Publikationen

Gemeinsam mit Michael Thiele: “Tagungsbericht: Männerleiber – Körperlichkeit zwischen Sein und Tun. Fachtagung des Gunda-Werner-Instituts in der Heinrich-Böll-Stiftung und des Forums Männer in Theorie und Praxis der Geschlechterverhältnisse am 5.11.2011, Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin” in: Feministische Studien 1 (2012)

Vorträge

04.06.2013 „Spaziergängchen machen – Männlichkeit und Bewegung bei Robert Walser“ im Rahmen der studentischen Vortragsreihe Aus den Schubladen, SoSe 2013, Freie Universität Berlin

08.06.2013 „Die Zukunft von Männlichkeit“ – Teilnahme am Science-Slam des Instituts für Zukunftsforschung im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften, Freie Universität Berlin

12.04.2014 “How not to become a Bourgeois – Robert Walser and the Bildungsroman” im Rahmen der Graduate Student Conference “Conditions of Precarity” des Department of Germanic Languages and Literatures am 11./12.04.2014, Yale University, New Haven (USA)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.