Lotta König

IMG_5131 (2neu)Lotta König
Käte-Hamburger-Weg 3, Raum 2.312
37073 Göttingen
Tel: +49 0551 39 7551
E-Mail: lkoenig@uni-goettingen.de

Schwerpunkte
Gender im Fremdsprachenunterricht
Literatur- und Kulturdidaktik
Englischunterricht an Außerschulischen Lernorten
Fremdsprachenassistenz in der Lehramtsausbildung
Türkisch als Fremdsprache

Dissertationsprojekt

Gender-Reflexion mit Literatur. Eine Konzeption für den kulturwissenschaftlich orientierten Fremdsprachenunterricht (Erstbetreuung: Prof. Dr. Carola Surkamp)

In dieser fremdsprachendidaktischen Arbeit mit interdisziplinären Bezügen zu den englischen Literaturwissenschaften und den Gender Studies soll eine Konzeption entwickelt und empirisch überprüft werden, nach der im englischen Literaturunterricht ein kritisches Gender-Verständnis der Lernenden gefördert werden kann. Dabei wird der Fremdsprachenunterricht als Dritter Raum zwischen den Kulturen entworfen, in dem die Betrachtung von Gender Teil der kulturellen Aushandlungen darstellt. In Form einer Aufgabentypologie soll anhand exemplarischer englischsprachiger Texte gezeigt werden, wie durch den Zugang über Literatur die eingeschriebenen Vorstellungen von Geschlecht herausgearbeitet und im Schutz der Fiktionalität und des Dritten Raums neu verhandelt werden können.

Teaching gender through literature. A concept for the foreign language class as a third space

This project is situated in the field of foreign language teaching with interdisciplinary borrowings from English literary studies and gender studies. It aims to develop and to empirically evaluate a concept according to which students can be sensitized to a critical understanding of gender in English literature classes. Learning a foreign language is conceived of as a third space between cultures in which the focus on gender is part of the cultural negotiations. A typology of tasks will make suggestions how, at the example of selected texts from English literatures, images of gender inscribed in the texts can be analyzed and how the cover of fictionality and the third space can serve to (re-)negotiate notions of gender.

Kurzbiografie

2016 – 2017 Referendariat am Studienseminar Göttingen

2016 Einreichung und Verteidigung der Dissertation

 seit Ende 2009 Doktorandin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte in der Fachdidaktik Englisch in Göttingen

2011 – 2014 Promotions-Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volks

10/2010 – 10/2013 Assoziierte Doktorandin am DFG-Graduiertenkolleg 1599 „Dynamiken von Raum und Geschlecht: entdecken – erobern – erfinden – erzählen“

2003 – 2009 Studium des Lehramts für Englisch und Französisch in Göttingen, 1. Staatsexamen

Auslandsaufenthalte in Kanada, der Türkei und Frankreich

Publikationen

“Kulturelles Handeln mit Film. Eine kulturwissenschaftliche Perspektive auf Filmbildung in den fremdsprachlichen Fächern am Beispiel der Kategorie ‘Gender’”, in: G.Blell/A.Grünewald/M.Kepser/C.Surkamp: Film in den Fächern der sprachlichen Bildung. Hohengehren 2016, S. 271-285

gemeinsam mit S.Lewin/C.Surkamp: “What Does It Mean to Teach About Gender? Gender Studies and Their Implications for Foreign Language Teaching”, in: D.Elsner/V.Lohe (Hg.): Gender and Language Teaching. Tübingen 2016, S. 19-36

“Teaching Gender Reflection. Theoretische Grundlagen und literaturdidaktische Unterrichtsbeispiele für einen genderreflektierenden Englischunterricht”, in: A.Bartsch/J.Wedl: Teaching Gender? Zum reflektierten Umgang mit Geschlecht im Schulunterricht und in der Lehramtsausbildung. Bielefeld 2015, S. 261-287

gemeinsam mit C.Surkamp/H.Decke-Cornill: “Negotiating Gender. Aushandlungs- und Reflexionsprozesse über Geschlechtervorstellungen im Fremdsprachenunterricht anstoßen”, in: Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch. Jg.49/H.135 (2015), S. 2-9

“Que(e)rying Shakespeare. Mit Sonett 18 und Jugendliteratur Heteronormativität reflektieren”, in: Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch. Jg.49/H.135 (2015), S. 38-42

gemeinsam mit J.Rohrbach: “Grenzen im Denken auflösen”, in: Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch. Jg.49/H.135 (2015), S. 44-45

“Staging gender. Genderorientierte Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht”, in: W.Hallet/C.Surkamp (Hg.): Handbuch Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier 2015, S. 165-188

“Schlüsselthemen der Anglistik und Amerikanistik in der Schule: Gender-orientierte Literaturdidaktik im Englischunterricht”, in: A.Nünning/E.Kovach (Hg.): Key Concepts and New Topics in English and American Studies. Schlüsselkonzepte und neue Themen in der Anglistik und Amerikanistik. Trier 2014, S. 363-380

gemeinsam mit H.Güther/C.Surkamp: “Film- und Geschlechterbilder in Juno. Visuelle Kompetenz in Verbindung mit Gender-Reflexion fördern”, in: Praxis Fremdsprachenunterricht 6 (2013), S. 9-13

“Learning to teach English beyond the classroom – Combining theory and practice in teacher training by preparing and accompanying a class trip”, in: J.Rymarczyk (Hg.): Foreign Language Learning Outside School. Places to See, Learn and Enjoy. Frankfurt am Main 2013, S. 77-87

gemneinsam mit C.Surkamp: “Jonathan Swift: Gullivers Reisen. Die spannende Reise von der politischen Satire zur Abenteuergeschichte für Kinder und Jugendliche”, in: C.Bräuer/W.Wangerin (Hg.): Unter dem roten Wunderschirm. Lesarten klassischer Kinder- und Jugendliteratur. Göttingen 2013, S. 273-286

“Gender in einem literatur- und kulturdidaktischen Englischunterricht: Jeffrey Eugenides’ Middlesex”, in: R.Ahrens/M.Eisenmann/J.Hammer (Hg.): Anglophone Literaturdidaktik. Zukunftsperspektiven für den Englischunterricht. Heidelberg 2012, S. 61-76

gemeinsam mit C.Surkamp: “Gekürzt, neu erzählt, für die Jugend bearbeitet: Gullivers Reisen von Jonathan Swift”, in: W.Wangerin (Hg.): Der rote Wunderschirm. Kinderbücher von der Frühausklärung bis zum Nationalsozialismus. Göttingen 2011, S. 246-259

gemeinsam mit C.Surkamp: “Gender und die Suche nach Identität: Der Film Juno im fremdsprachlichen Klassenzimmer”, in: H. Decke-Cornill/R. Luca (Hg.): Jugend – Film – Gender: Medienpädagogische und didaktische Perspektiven auf Film. Stuttgart 2010, S. 173-191

gemeinsam mit C.Surkamp: “Theat/er/leben. Theater als außerschulischer Lernort – vom dramatischen Text zum Bühnenstück”, in: Praxis Fremdsprachenunterricht 3 (2010), S. 11-14

Kleinere Beiträge

gemeinsam mit C.Surkamp: “Gullivers Reisen von Jonathan Swift”, in: F.Kurt/G.Lange/F.-J.Payrhuber (Hg.): Kinder- & Jugendliteratur. Ein Lexikon. Meitingen 2012, fortlaufend. 47. Ergänzungslieferung

“Erfahrungsorientierung”. In: C. Surkamp (Hg.): Metzler Lexikon Fremdsprachendidaktik. Stuttgart 2010

“Fertigkeiten”. In: C. Surkamp (Hg.): Metzler Lexikon Fremdsprachendidaktik. Stuttgart 2010

Vorträge

30.9.-03.10.2015 “Queer- und genderorientierte Zugänge für einen Fremdsprachenunterricht der Vielfalt” Zusammen mit Thorsten Merse, Leitung des Freien Formats 11 des 26. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung, PH Ludwigsburg

19.-20.06.2015 “How to Queer the Classroom: Queer-informed Methods and Teaching Practice in ELT”. Zusammen mit Thorsten Merse, in der Seminarreihe Queering ESOL: Towards a Cultural Politics of LGBT Issues in the ESOL Classroom, University College London

28.04.2015 “What Does It Mean to Teach About Gender? Gender Studies and Their Implications for Foreign Language Teaching”. Gemeinsam mit Carola Surkamp im Rahmen der Ringvorlesung “Raising Gender Awareness in Foreign Language Learning, Language Teaching and Language Use”, Goethe-Universität Frankfurt am Main

06.11.2014 “Abi in Gender?! Ein literaturdidaktisches Konzept für Gender-Reflexion im Englischunterricht”. Kurzvortrag im Rahmen der ‘Geisteswissenschaftliche Einblicke’, Tag der GSGG, Göttingen

29.05.-01.06.2014 “Gender at (dis-)play. A drama-pedagogical workshop on gender norms”. Zusammen mit Franziska Elis. Workshop auf der Scenario Forum International Conference on Performative Teaching, Learning and Research in Cork, Irland

31.03.-02.04.2014 “Kulturelle Konstruktionen und Aushandlungen von Bedeutung. Ein Plädoyer für eine kulturwissenschaftlich orientierte Filmbildung in den fremdsprachlichen Fächern”. Vortrag im Rahmen der Tagung “Film in den Fächern der sprachlichen Bildung” in Göttingen

“27.09.2013 TaF geht in die Schule.Wegbegleitung durch (außer-)schulischen Türkischunterricht und andere Fremdsprachendidaktiken”. AG 13 des 25. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung in Augsburg

02.05.2012 “Gender Studies und Literaturwissenschaft/-didaktik. Gender-Reflexion mit Literatur im Englischunterricht”. Vorlesung im Rahmen der Doktoranden-Ringvorlesung “Schlüsselthemen der Anglistik/Amerikanistik” des Graduate Centre for the Studies of Culture, Justus-Liebig-Universität GießenVideoblog der Vorlesung

09.-10.02.2012 “Geschlecht und Fremdsprachenunterricht”. Diskussionsbeitrag im Rahmen der Tagung “Teaching Gender?”, 3. Braunschweiger Gender Forum

Lehre

SoSe 2013:
Expectations and Experiences of Teaching Assistants
Preparing and Accompanying a Class Trip to England

WiSe 2012/2013:
Introduction to English Language Teaching
Teaching English Beyond the Classroom

SoSe 2012:
Introduction to English Language Teaching
Expectations and Experiences of Teaching Assistants

WiSe 2011/2012:
Introduction to English Language Teaching
Teaching English Beyond the Classroom

SoSe 2011:
Expectations and Experiences of Teaching Assistants
The Use of Schoolbooks in the EFL Class (in Vertretung)

WiSe 2010/11:
Gender and Foreign Language Teaching

SoSe 2010:
Performance and Representation in the Classroom (mit Adrian Haack)
Expectations and Experiences of Teaching Assistants (mit Adrian Haack)

Links

Lotta König auf der Homepage des Seminar für Englische Philologie, Göttingen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.